Lichtensteiner Cup

Casual Game bei dem ein Ball zum Ziel geschoben werden muss.

 

Bei diesem Casual Game muss man einen Ball verschieben, bis dieser sein Ziel erreicht. Aber vorsicht, der Ball bewegt sich so lange, bis er irgendwo anstößt.

 

Das Spiel entstand im 3. Semester 2011 als Semesterprojekt an der FH-Oberösterreich Hagenberg im Fach „Special Topics in Digital Arts“, dabei sollte eine Art Hacking Game entworfen werden, welches in einem größeren Spiel genutzt werden könnte. Realisiert wurde das Spiel in Java mithilfe von Cogaen und graphx2d.
Entwickelt wurde von Markus Oppeneiger und Matthias Bartsch (Programmierung), Natascha Kuncic (Game Design), Bernhard Handler (Game Design, Assets), Matthäus Baur (Game Design, Assets).

 






Downloads:

Spiel

 

Verwendet wurde:

Java
Cogaen
graphx2d